Drei der besten Creepypastas, die mich sehr beeinflusst haben!

Ich habe mittlerweile wahrscheinlich weit über 500 Creepypastas angehört, vielleicht sind es auch schon über tausend.

Und zwischen den guten, schlechten und einfach okayen Creepypastas gab es immer mal wieder einige ganz besondere Geschichten, die mir bis heute in Erinnerung geblieben sind und die mich auch in meinem Schreiben beeinflusst haben und werden. Vielleicht kriegst du ja dadurch Lust selbst eine Creepypasta zu schreiben.


1. Mechanische Missgeburten

Die Creepypasta bzw. Horrorgeschichte Mechanische Missgeburten gehört zu meinen absoluten Favoriten. Ende 2014 zum ersten Mal veröffentlicht und 2019 nochmal neu aufgenommen hat sie einfach viele Elemente, die sie besonders machen: Ein interessanter Charakter, eine dichte Atmosphäre, ein spannendes Thema und eine ganz eigene Welt.

Die Creepypasta beginnt damit, dass unser Protagonist, eine Maschine, eine Reparatur braucht – das Problem ist nur: Wenn eine Maschine repariert werden muss, fällt sie aus – und Ausfall bedeutet Aussortierung.

In einem Strudel aus Zwangsgedanken wird nach und nach klar, dass die Maschine sich nicht nur als ein bloßes Werkzeug der Menschen sieht. Aber mehr will ich nicht verraten.

Du kannst dir die Creepypasta hier anhören. Es ist auch die einzige Geschichte dieser Liste, die im Original auf Deutsch geschrieben wurde, nämlich von Devon Wolters.


2. Psychosis

Psychosis ist eine ältere Geschichte, die ich bis heute für eine der besten im ganzen Creepypastakosmos halte. Die dichte Atmosphäre und die steigende Paranoia sind hier fantastisch beschrieben.

Ein Mann verbarrikadiert sich in seiner Wohnung und ist allein mit seinen Gedanken und einer feindlichen Außenwelt, die frei von abgegriffenen Zombieklischees oder sonstigem ist. Das ständige Hinterfragen von sich selbst und jedem Detail ist unglaublich gut beschrieben!

Lohnt sich sehr, kann man sich hier anhören.


3. Penpal

Penpal ist wahrscheinlich eine der bedeutendsten Geschichten in der Creepypastaszene und es ist auch ein Buch* erschienen, welches die Geschichte in erweiterter Form erzählt.

Obwohl ich die Geschichte schon kannte, habe ich das Buch sehr gern gelesen. Ich habe damals die alte Version von MGGLP angehört und war begeistert, auch wenn die Übersetzung und Vertonung an manchen Stellen nicht so gut war – er hat das wohl selbst so gesehen und mittlerweile eine verbesserte Version von Penpal hochgeladen.

Es erzählt die Lebensgeschichte eines jungen Mannes, die immer wieder von seltsamen und grausamen Ereignissen überschattet wird. Auch wenn das etwas plump klingt: Ist es nicht – ich will nur wirklich nichts vorwegnehmen.

Hört euch die Geschichte bei MGGLP an oder holt euch das Buch*!


Bonus: Die SCP Reihe

Die SCP-Reihe ist keine einzelne Geschichte, sondern eine Sammlung aus mehreren Tausend wissenschaftlich angehauchten Beschreibungen von seltsamen Orten, Objekten oder Wesen.

Wirklich zu Creepypastas gehören sie eigentlich nicht, sie bilden einen eigenen Kosmos, aber ich wollte sie trotzdem nicht unerwähnt lassen, da sie vor allem von Creepypastasprechern vertont wurden. Respekt an alle, die sich an die Übersetzung gewagt haben, denn SCPs gut zu übersetzen gehört wohl zu den größten Challenges.

Ich bin damals über die Vertonungen von Madame Yavi mit den SCPs in Berührung gekommen. Es lohnt sich auf jeden Fall mal reinzuhören!

Es gibt natürlich noch viel mehr Creepypastas, die mir sehr gefallen haben, aber ich wollte mich hier auf drei Beispiele beschränken, die extrem wichtig für mich und für die Creepypasta-Szene allgemein sind.

Mir ist nur aufgefallen, dass ich Atmosphäre mit am meisten bei Geschichten schätze und ich will in Zukunft auch noch mehr Fokus darauf legen.

Früher habe ich hauptsächlich Twistgeschichten wie Candle Cove, Night Running oder auch Die Gemälde gefühlt, aber mittlerweile sind es die Atmosphäre und die besonderen Charaktere in der Geschichte, die mich auch noch Jahre später an eine Creepypasta zurückdenken lassen.


Falls du selbst mal eine Creepypasta vertonen willst, habe ich hier ein paar Tipps aufgeschrieben, um dir den Start zu erleichtern.